20. Oktober 2019
  • 20. Oktober 2019
  • Home
  • Interviews
  • Wie psychodynamische Radiästhesie sich optimal mit binauralen Beats ergänzt

Wie psychodynamische Radiästhesie sich optimal mit binauralen Beats ergänzt

By Thomas on 7. August 2019
0 5987Views

Ein Interview mit Ingunn Böttcher

Wie psychodynamische Radiästhesie sich optimal mit binauralen Beats ergänzt, erfährst Du im heutigen Interview mit Ingunn Böttcher. Die Radiästhesie ist die Lehre von Strahlenwirkungen auf Organismen, doch die psychodynamische Radiästhesie geht noch ein ganzes Stück tiefer.

Wenn Dir das Interview gefällt, abonniere unseren YouTube-Kanal, gib uns ein Like und hinterlasse einen Kommentar! Und jetzt starten wir ins Interview mit Ingunn!

Durch die psychodynamische Radiästhesie erfährst Du, warum nicht nur Wasseradern, sondern genauso die Hypothek auf`s Haus, das jodierte Speisesalz in der Küche oder die Vase von der Schwiegermutter, Menschen nicht schlafen lassen oder sogar krank machen.

Ingunn findet solche Ursachen mit Hilfe der psychodynamische Radiästhesie und löst die Probleme auf. Sehr interessant ist der Ansatz von Ingunn, dass binaurale Beats von DM-Harmonics eine wunderbare Ergänzung für ihre Arbeit darstellen.

Ingunn Böttcher hat eine 2-jährige, umfangreiche Ausbildung zurpsychodynamischen Radiästhesie absolviert. Psychodynamische Radiästhesie ist eine ganz spezielle Form der Radiästhesie. Hierbei werden Strahlen erfühlt, die in der Psyche sitzen.

Als Mensch beeinflusst man sein Strahlenumfeld, weil man selber etwas abstrahlt und damit das Strahlenumfeld beeinflusst.

Ingunn ist der Meinung, dass viele Menschen sich das Spüren der Strahlen von der Erde abtrainiert haben, das Gefühl aus dem Bauch und Herzen heraus zu leben ist in Vergessenheit geraten.

Sie arbeitet mit einer speziellen Rute und spezieller Technik. Bei der klassischen Rutentechnik findet man nur das, was man kennt, weil man das, was damit in Resonanz geht, in seinem Körper als Vergleichswert eingespeichert hat. Mit der Grifflängentechnik, die Ingunn Böttcher nutzt, kann sie die verschiedenen Strahlungen unterscheiden.

Ingunn Böttcher kann auf ihrer Rute eine ganz genaue Frequenz einstellen

Man kann sich das so vorstellen: Wenn man eine Gitarrensaite anschlägt und dabei einen Ton greift, dann geht dieser Ton mit der Stimmgabel in Resonanz, wenn die Gitarre genau richtig gestimmt ist. Wenn die Gitarre nicht richtig gestimmt ist, wenn es nur ein ganz kleines bisschen verschoben ist, dann gibt’s keine Resonanz. Die Saite schwingt nicht mit der Stimmgabel. So kann Ingunn Böttcher praktisch auf ihrer Rute eine ganz genaue Frequenz einstellen, mit der sie in Resonanz gehen möchte. Sodass sie ganz fein unterscheiden kann.

Mit der Grifflängentechnik kann sie ein fremdes Objekt aufnehmen, egal ob sie es kennt oder nicht und dabei eine „Grifflänge ziehen“, die für dieses Objekt gilt. Sie kann sich dann im Haus oder in der Wohnung bewegen und nach einer Resonanz suchen.

In 2/3 der Fälle von Ingunn, sind vor allem psychische Probleme der Menschen, die die Störungen verursachen. Sie testet dann an einer bestimmten Stelle am Nacken (Medulla Oblongata) welche Grifflänge da ist und sucht dann im Haus und Garten die Resonanz. Dadurch ruft sie den Menschen die unbewusste Problematik ins Bewusstsein.

Durch DM-Harmonics ist Ingunn’s Arbeit weitreichender als zuvor

Bisher konnte sie den Menschen danach nicht mehr weiterhelfen. Bis sie auf DM-Harmonics gestoßen ist. Seitdem kann sie den Menschen eine Lösung anbieten, ihre tief im Inneren verankerten Themen aufzulösen.

Sie selbst hat großartige Erfahrungen mit den „Binauralen Beats“ gemacht, als sie in einer schweren und tiefen Krise war. Trotzdem sie wusste wieso, weshalb und warum alles so gekommen war, hatte sie keine Chance mehr gesehen, da wieder heraus zu kommen.

Irgendwann stieß sie zufällig auf den Link zu dem 3-teiligen Webinar von DM-Harmonics und wusste beim Anschauen sofort intuitiv, dass DM-Harmonics ihre Rettung war. Innerhalb von ein paar Tagen konnte sie wieder klar denken und fing auch wieder an, am Leben wieder teilzunehmen. Nach 3-4 Wochen war sie zwar noch nicht komplett voller Energie und Tatendrang, aber ihr war bewusst, dass alles wieder gut wird.

Seitdem vergeht kein Tag, an dem die „Binauralen Beats“ nicht auf ihrer Tagesordnung stehen. Nun ist Ingunn Böttcher auch Partner von DM-Harmonics und im freien Berater-Netzwerk zu finden.

Wenn du jetzt gerne mehr zu den Binauralen Beats von DM-Harmonics erfahren möchtest, dann melde dich jetzt gleich hier unten zum kostenfreien Webinar an!


Bild von Andreas Bernknecht

Ich bin Andreas Bernknecht

Ich habe ein revolutionäres Konzept entwickelt, mit dem Jeder ein glückliches und erfolgreiches Leben führen kann – egal ob die Voraussetzungen dafür gut oder schlecht sind – Denn Glück und Erfolg sind kein Zufall!

In diesem kostenfreien Webinar erfährst Du, warum zwischen Erfolg und Misserfolg, Glück und Unglück, Wohlstand und Armut, Gesundheit und Krankheit nur eine Kleinigkeit entscheidend ist.

Melde dich jetzt gleich an!


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.